Home | Impressum | KIT

IIC-Gründer

IBM Logo

FZI Logo

KIT Logo

IIC fördert Debian für IBM System z

Das Informatics Innovation Center (IIC) stellt dem Debian-Projekt einen leistungsfähigen Build-Server zur Verfügung.

Das Informatics Innovation Center (IIC) stellt dem Debian-Projekt auf dem eigenen Großrechner System z von IBM Kapazitäten für den Bau von Binärpaketen für die Debian-Portierungen s390x (64-bit Speicheradressierung) und s390 (31-bit) zur Verfügung. Angebunden an ein schnelles Plattensystem von IBM ist der Build-Server zurzeit einer der leistungsfähigsten, der Debian zur Verfügung steht. Das IIC unterstützt damit den Fortschritt bei der neuen s390x-Portierung und sichert außerdem den Fortbestand der Portierung von Debian auf dem Mainframe.

Das Debian-Projekt wurde 1993 von Ian Murdock als wirklich freies Gemeinschaftsprojekt gegründet. Seitdem ist das Projekt zu einem der größten und einflussreichsten Open-Source-Projekte angewachsen. Tausende von Freiwilligen aus aller Welt arbeiten zusammen, um Debian-Software herzustellen und zu betreuen. Verfügbar in über 70 Sprachen und eine große Bandbreite an Rechnertypen unterstützend bezeichnet sich Debian als das »universelle Betriebssystem«.